„ER“, eine Nachlese, Grüße in die „Sommerei“ und wichtige Mitteilungen


Er

<

p style=“text-align:center;“>Heute morgen hat ER
mich gestreichelt,
an der Wange, auf dem Haar,
meinen Lidern ist er
sanft entlang gestrichen,
oh, ich fühlte mich
geschmeichelt,
weil ich glaubte,
der Geliebte es wohl war,
und ich lauschte still
dem zärtlich leisen Segen,
was würde ER
mir gleich erzählen?
Und ER knisterte
vor meinem Fenster
recht verwegen,
als wollte ER
sich heimlich aus der Dunkelheit
noch schälen, und die Spuren
des letzten Traumes zogen
ihre Kreise,
ja, so viele Tiefen ich
in meiner Seele trag,
ein Lichtstäubchen
in meine Augen tanzte
strahlend weise,
da küsste ER mich
fromm –
(nicht wie der Geliebte).

Dieser Tag.

Copyright Sylvia Kling

Aus: „Zwischen Morgenseelen und Eisbrecherferne“ – Buchvorbereitungen beginnen (Veröffentlichung ca. NOV. 2017).

Liebe Freunde, Leser und Besucher,

mit diesem Beitrag verabschiede ich mich für einige Wochen in die Sommerzeit. Wir werden die Verwandten in Ungarn besuchen, dann noch weiter reisen.

Hier habe ich für Euch weitere, neu eingestellte Videos zur Lesung. Witzige und hinreißende Momente sind zu sehen und zu hören, Songs und „Geh nicht“, von mir gelesen mit musikalischer Begleitung von Volker Wolfram.

 

 

 

 

Nun noch einige wichtige Mitteilungen, die sich leider nicht vermeiden lassen. Mein Privatleben halte ich gern weitestgehend aus diesem Blog heraus – nur mit einigen Freunden gibt es zu persönlichen Themen Kontakt. Bevor Nachfragen entstehen oder falsche Schlüsse gezogen werden, habe ich mich zu diesen Informationen entschlossen:

Meine physische Gesundheit – nur wenigen ist das bekannt – ist seit 13 Jahren allgemein nicht die stabilste. Nach meinem Sommerurlaub muss ich mich schnellstens einer Hüftoperation unterziehen. Momentan ist für mich ein schmerzarmer Zustand nur infolge Cortisonspritzen möglich. Leider ist nach der anschließenden REHA eine weitere, dringende Operation (Wiederholung der OP vom April 2017) erforderlich. So wird es mir nicht immer möglich sein, Beiträge zu verfassen oder bei Euch zu lesen. Ich bitte daher um Verständnis.

Ich schreibe über Menschen und ich bin auch: menschlich, ganz und gar. 😉

Wer in dieser Zeit meiner Abwesenheit Sehnsucht nach  mir hat ( 😉 ), sehe sich gern obige Videos und noch weitere auf dem Kanal von Angelika Wittenbecher-Hennig an oder schreibe mir eine Mail.

Ich bitte darum, davon Abstand zu nehmen, mir alternative Heilmethoden oder Ähnliches vorzuschlagen, mich mit entsprechenden Links zu versorgen etc. Ich habe mir inzwischen notgedrungener Maßen einiges an Wissen bezüglich Schul- und Alternativmedizin bzw. im Bereich der Naturheilkunde angeeignet.  Aber – und dies ist die schlechte Nachricht: Organische Defizite infolge gewisser Vorerkrankungen lassen sich leider nicht mit Handauflegen und mehr „regeln“. 😉

Ich wünsche Euch eine zauberhafte Sommerzeit und für alle, die verreisen: eine gute Reise, wunderbare, neue Impressionen und Erholung. Passt auf Euch auf.

Eure Sylvia Kling

 

Beitragsbild: Pixabay.com/

Ein Taumeln zwischen Annäherung und Flucht


Liebe Freunde, LeserInnen und BesucherInnen,

während meiner Abwesenheit waren Herr Wolfram und die Betreiber und Organisatoren des Literaturfestes Meißen fleißig und haben einiges vorbereitet. Eine fesselnde Beschreibung zu unserem Programm und der Premiere zum Literaturfest Meißen erwartet Euch heute:

Mit Zuckerbrot und Peitsche

Mit Zuckerbrot und Peitsche - Poetisch-musikalische Szenen

Eine Premiere zum Literaturfest:
Mit Zuckerbrot und Peitsche – Poetisch-musikalische Szenen

Ein bis zum Zerreißen gezerrtes poetisch-musikalisches Band der Autorin Sylvia Kling packen HC Schmidt und Selbige an beiden Enden und taumeln laut und leise mit Sprache und Gesang zwischen Annäherung und Flucht.
Die Gedanken einer Verzweifelten, die die Brücke zwischen den Gegensätzen schlägt, sind klagend, schreiend, beißend, peitschend.
Nichtsdestotrotz gibt sie den gebissenen Seelen köstlich-süße Speise: mit Liebe, Hoffnung und Glaube an den Menschen ist im Gegenpol die Fahne gesteckt.

HC Schmidt
Unermüdlich zieht HC Schmidt seit über 45 Jahren seinen Karren, nun beladen mit szenisch-musikalischen Lesungen von Bukowski bis Villon und Interpretationen von Cohen bis Waits, über knarrende Bühnendielen.

Der 1952 gebürtige Dresdner ist mit seinem Programmen authentisch bis ins Mark: kein anderer vermag so wie er die Zerrissenheit und die Leidenschaft für das Leben, vorbei an gescheiterten Beziehungen und geleerten Flaschen, zu verkörpern.
HC Schmidt ist von einer Art, die vom Aussterben bedroht und der Unsterblichkeit ganz nah ist.
https://www.facebook.com/hanschristian.schmidt.9

Sylvia Kling
So gespalten, wie ihre Heimat Sachsen in diesen Tagen, so ist auch das Herz der Dresdner Poetin Sylvia Kling.

Ihre Arbeiten sind ihr Ventil, um im Leben dieser Tage nicht zugrunde zu gehen. Immer wieder finden ihre kraftvollen Worte Einlass in die Herzen ihrer Leser.
Sie schreibt ohne Unterlass seit frühen Jugendjahren in Sorge um Frieden und Menschlichkeit, gegen das Vergessen von Unrecht und Zerstörung, doch nimmer mit der Feder des Hasses und der Gewalt, sondern mit Liebe und Hoffnung.
http://www.sylvia-kling.de/

Volker Wolfram
Der Dritte im Bunde ist der gebürtige Thüringer Volker Wolfram, der immer wieder aufbricht, sein musikalisches Selbst zu finden. Seit fast 30 Jahren sucht er mit mit seinem Instrument, das weder Gitarre noch Bass ist, in den tiefen Wassern des Blues, den fernen Bergen Indiens, der feurigen Hitze Spaniens oder den urban-harten Klängen der Städte.

In seinen Improvisationen ist er mit sich allein. Irgendwo da draußen, findet er in seiner Musik die Anfänge seines Seins.
http://www.volker-wolfram.de/

Lesung zum Literaturfest Meißen am 11.06.2017 um 18.30 Uhr

Leinewebergasse 3

 http://literaturfest-meissen.de/index.php/fest.html

https://www.facebook.com/LiteraturfestMeissen/

Weitere Termine findet Ihr hier – vielleicht ist etwas für Euch dabei? Wir freuen uns auf Euch!

https://sckling.wordpress.com/lesungentermine/

oder auf meiner Homepage:

http://www.sylvia-kling.de/termine.php

Eure Herzen sind mir zugeflogen und haben mir Glück gebracht!

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Start in das kommende Wochenende.

Eure Sylvia Kling