„Das Wir“ und erste Eindrücke in Bild und Ton (!)


Wir sind sehr wenig –
unser Wort im Winde verhallt.
Wir weinen leise
in einem viel zu kleinen Spalt.

Wir sind allein –
unser Mund fühlt sich so kalt.
Wir lieben das Wort Freiheit,
es spürt sich leblos alt.

Wir sind besudelt –
von blecherndem Gebrüll.
Wir sind gelähmt
im blutgetränkten Müll.

Wir sind zart –
wie Gräser auf der braunen Erde.
Wir säen wirre Zeichen
und hoffen, dass die Erde friedlich werde.

©Sylvia Kling

Zeichnung im Beitrag: Vanessa Ramm/12 Jahre alt – mit freundlicher Genehmigung von Vanessa und ihrer Mutter

Liebe Freunde, Leser und Besucher,

auf YouTube werden jetzt in Folge einige Videos von unserer Lesung eingestellt. Das erste Video mit der Begrüßung sowie einigen Gedichten findet man hier:

Wenn ich mich auch beim Betrachten solcher Aufnahmen frage, warum ich 23 kg abgenommen haben (FRAUEN! 😉 ), möchte ich nicht so eitel sein, die Videos trotz eigenen Nichtgefallens einzustellen :-). Primär sind die Texte und unsere Vortragsweise, die Stimmung (das ist auch der eitelsten Dame bewusst 😉 ). Die „Wunschballade“ ist nochmals verändert in dieses Video eingefügt worden (diese trage ich im Stehen und natürlich auswendig vor), was man erst in den nächsten Stunden sehen kann. Leider muss ich das heutige, mir mal wieder verfügbare Datenvolumen, nutzen und diesen Beitrag schon jetzt veröffentlichen – zu gern hätte ich noch bis morgen Nachmittag gewartet.

Wer auf Facebook einen Account hat: Dort sieht man noch weitere Videos. Ich bemühe mich wie immer, die folgenden auch hier in den nächsten Wochen zu zeigen.

Ich wünsche Euch eine wunderbare Sonnenwoche und wie immer: Passt auf Euch auf.

Eure Sylvia Kling

Advertisements

30 Gedanken zu „„Das Wir“ und erste Eindrücke in Bild und Ton (!)

  1. Liebe Sylvia
    Ich habe einen Moment gebraucht bis ich Dir schreibe, aber ich wollte die 15 Minuten genießen, Zeit haben dafür, mich hinsetzen und zuhören. Jedes Gedicht hat mit berührt. Zuerst dachte ich „Unter den Helmen“ geht mir so unter die Haut… werde ich dir schreiben, doch dann kam „keine Zeit“ und ich bin wieder gerührt und so ging das mit Deinen wunderbaren, berührenden, nicht immer leicht verdaulichen Worten bis zum Ende.
    Sehr berührt. Priska

    Gefällt 1 Person

  2. Mit Wortwitz, Augenzwinkern und Leidenschaft habt ihr mich bestens unterhalten. Ihr harmoniert wirklich wunderbar miteinander, also auch meinen Glückwunsch an H.C. Wir alle lieben den Glanz, das Sonnenlicht, reibungsfreie Oberflächen und Farben wie aus Sternen gemacht, doch die gilt nur für Dinge, denn diesen Zauber tragen Menschen nur in ihrem Herz und ihrer Seele, gut geschützt, damit jeder sich die Mühe macht es zu entdecken. Bleib so wie du bist, denn so ist es perfekt liebe Sylvia …

    Gefällt mir

    • Oh, das ist ja ein toller Kommentar, der mich gerade richtig freut. Ich entdeckte ihn erst jetzt, denn wieder einmal verschwand er im Spam – das ist schade, denn ich kann derzeit nicht immer an den PC (Internetproblematik).
      Vielen herzlichen Dank für Deine wunderbaren Worte, Arno.

      Herzensgrüße und eine dicke, freundschaftliche Umärmelung :-).
      Sylvia

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s