Sylvia Kling: BruchStücke Band I und II


Ich bin heute sehr berührt und dankbar. Dankbar für Menschen, die meine Worte, mit denen ich weine und lache und denke und auch schreie, mit denen ich meine LeserInnen abzuholen versuche, verinnerlichen und so liebe Worte für meine Arbeiten finden!

Auszug:

„Sylvia Kling gibt denen eine Stimme, die nicht selbst sprechen, sich nicht wehren können: Kinder, Kranke, Alte.
„Opferprofil“, hier geht es um Kindesmissbrauch, geht dabei besonders unter die Haut. Oder auch „NachbarsJunge“, in dem sie über einen Jungen schreibt, der sich nicht nur Freunde wünscht, sondern auch die Liebe seiner Mutter.“

Advertisements

20 Gedanken zu „Sylvia Kling: BruchStücke Band I und II

  1. servus Dir Sylvia
    … es gebührt einen tosenden Applaus einer treuen Leserin Anne-Marit – die öffentlich der einzigartigen Autorin Sylvia King mit recht zu schmeicheln versteht – und ihren Werken ein ehrenvolles Laudatio ausspricht –
    auch von mir ein ehrlich ausgesprochenes Laudatio – denn ich lese Dich sehr gerne liebe Sylvia – 😀
    lg. die_zuzaly
    Namaste 🙏

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s