Hör- und LesBar: „Einmal mit dir“


Hör- und LesBar: „Einmal mit dir“ – im Lyrikband „AusGeatmet“ erschienen im Oktober 2015

 

Einmal mit dir

Einmal mit dir zu schweben im Tanz,
von weißen Lilien umschmückt
Einmal mit dir zu stehen im Glanz,
der trübschweren Welt entrückt

Einmal mit dir durch endlosen Raum,
in schwingende Noten getränkt
Einmal mit dir im sorglosen Traum
in blendendes Licht gelenkt

 

Einmal mir dir auf sanften Flügeln,
dem Himmel lockend nah
Einmal mit dir auf goldenen Hügeln,
die noch nie ein Menschenkind sah

Einmal mit dir die Sonne blenden,
so neidvoll sie erblasst
Einmal mit dir all die Mühsal beenden,
welche unsere Erde umfasst

Einmal mit dir im Tanze zart,
die Luft mit Visionen verzieren
Einmal mit dir auf Seelenfahrt,
im vollkommenen Zauber verlieren.

©Sylvia Kling

HörBar:

„Einmal mit dir“ – gelesen von Karl Miziolek – Autor aus Österreich –

 

Liebe Leser_innen, Freunde und Besucher_innen,

es wird nun hin und wieder auch Gedichte von mir geben, die ich nicht visuell untermale. Ich möchte, dass durch meine Worte in Euch Bilder entstehen, die ich nicht mit einer Fotografie beeinflussen möchte.

Ich wünsche Euch/Ihnen einen wunderschönen Freitag und ein erholsames Wochenende.

Sylvia Kling

Advertisements

49 Gedanken zu „Hör- und LesBar: „Einmal mit dir“

  1. „auf Seelenfahrt,
    im vollkommenen Zauber“ … das klingt so wunderschön, liebe Sylvia, und solche Worte lassen tatsächlich die schönsten Bilder entstehen. Ich bin ganz hingerissen von deinen Worten. Wundervoll!

    Herzliche Grüsse und schönes Wochenende wünsche ich dir,
    Christel

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Samstag, den 21. Mai 2016 | Kulturnews

  3. Einmal mit dir,
    da klingt eine Sensucht auf,
    gefühlter Liebe Ausdruck zu verleihen,
    Inneres nach außen zu bewegen,
    Verborgenes offenbar werden zu lassen …

    Einmal mit dir,
    da schwingt aber auch viel Erlebtes mit,
    und aus dieser Erfahrung einer tiefen Liebe wird dann ein
    n o c h einmal mit dir ….

    Der Tanz in Deinem Gedicht
    hat eine so unglaublich schöne Leichtigkeit!

    Tanz
    umfasst die Musik, den Raum, die Bewegung,
    erzeugt liliengleiche Bilder und Träume,
    erhebt auf Berge, dem Himmel immer näher,
    strahlt gleichsam stärker als die Sonne,
    macht von allen Mühen frei,
    berührt die Seele zart
    und verzaubert sie ….

    Das alles ist in Deinem TanzGemälde zu finden!

    Nur wer den Tanz schon in all diesen
    wunderschönen Facetten erlebt hat,
    kann Deine WortBilder „tatsächlich“
    nachvollziehen!

    Herzlichen Dank für dieses schöne,
    tief-berührende Gedicht!
    Ich freue mich sehr, dass Du Dich durch
    einen Nebensatz von mir hast animieren lassen,
    dieses TanzGedicht heute zu veröffentlichen!

    Lieben Gruß, M.!

    Gefällt 2 Personen

    • Lieber M.,

      wieder kann ich nur DANKE sagen für Deine intensiven Worte, die mich zur Nacht erreichten.
      Herzlichen Dank dafür!
      Ich freue mich sehr, dass Dich das Gedicht bezaubern konnte.

      Liebe Grüße
      Sylvia

      Gefällt mir

  4. Hallo, liebe Sylvia,

    ich hab gerade Nietzsches Gedicht über die Klage der Ariadne gelesen, die so schmählich von Theseus verlassen worden war, nachdem sie ihn mit ihrem Faden, der ja wirklich ein Faden der Liebe ist, geholfen hat, den Minotaurus zu besiegen und wieder aus dem Labyrinth zu finden. Ihre Klage ist herzzereißend. Da kam Dein Gedicht und es war, als ob es für Ariadne sei und ein Trost für all die Liebenden, die unglücklich lieben, eine Hoffnung, den Glauben an die Liebe nicht zu verlieren. Jedenfalls hab ich es in Gedanken Ariadne ins Herz gelegt. Es ist wie ein Balsam.
    Da hast Du aber viel empfunden!
    Und übrigens beeindruckend von Karl Miziolek gelesen. So ohne Pathos. Dadurch können so viele Worte ihre Bedeutung entfalten. Ganz stark.

    Schön, so vor dem Wochenende Deine Zeilen gelesen haben zu dürfen; hab deshalb ein besonders schönes!
    Johannes

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Johannes,

      das freut mich besonders. Die Assoziation zu Ariadnes Schicksal gefällt mir außerordentlich gut. 😊

      Ja, Karl liest sehr gut, seine Sprache und der Klang seiner Stimme wirken beruhigend und es hat eine besondere Schlichtheit. Er hat noch mehr gelesen (bei mir auf der Homepage zu hören).

      Ich freue mich sehr, Dich so in das kommende Wochenende „geführt“ zu haben.
      Ich wünsche Dir zauberhafte SonnenTage.

      Herzlichst

      Sylvia

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s