FrühlingsSchlagen


FrühlingsSchlagen

Sanft küsst ein Windhauch mein Gesicht,
die Sonne streichelt verträumt mein Haar,
in mir wächst ein Begehren
Ich lege ab die Kälteschicht,
es sehen meine Augen wieder klar
so lass das Leben ich gewähren

Worte aus der Stille schimmern,
aus den Wiesen grünt langsam die Zeit,
der Ahorn frühlingsphantasiert
Im Bächlein lieblich Blätter flimmern,
endlich ist es soweit,
in meinem Herzen Hoffnung neu pulsiert.

©Sylvia Kling/April 2016

Uwe Richter, g. U.

Uwe Richter, g. U.

Foto: Uwe Richter/http://uwerichtersfotoblog.wordpress.com/

Liebe LeserInnen,

mit diesem Gedicht verabschiede ich mich in das Wochenende und wünsche allen eine wunderbare Zeit mit Momenten für Stille, Freude und FrühlingsPulsieren :-).

Eure Sylvia Kling

Advertisements

23 Gedanken zu „FrühlingsSchlagen

  1. Pingback: Samstag, den 09. April 2016 | Kulturnews

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s