Vorösterlich


VorÖsterlich

Heute lief ich mit meinem Liebsten
tief in den DorfWald  hinein,
ich sehnte mich nach Leben,
weitab vom trägen Sein

Der Duft des Märzes Wehen
entlang der Böschung am Bach,
unter dem WinterVergehen
  lugte das WiesenGrün schwach

Erhebend fiel mir ein,
(ich wäre doch dazu bereit),
auch die Liebe insgeheim
Erblüht. Wie die FrühlingsZeit.

©Sylvia Kling

©Alexander Rudeloff

©Alexander Rudeloff

Foto: ©Alexander Rudeloff

https://putetet.wordpress.com/

Advertisements

34 Gedanken zu „Vorösterlich

  1. Entschuldigung Sylvia, ich schreibe hier einen Kommentar zu deinem Gedicht Unfall Opfer, da dort weitere Kommentare gesperrt sind. Ich danke dir für dein Gedicht, da ich als Kind betroffen war. Ein nahestehender Mensch kam bei einem Auto Unfall und Leben. Mich hat dein Gedicht getröstet und das ist viel wert, da es beim Tod nicht viel Trost gibt. Danke ❤

    Gefällt 1 Person

    • Es ärgert mich natürlich im Nachhinein, dass ich genau für solche Menschen wie Dich, für solche Kommentare und Gedanken (die aus Erfahrungen des Erlebten sprechen), die Kommentarfunktion in Folge für mich nicht nachvollziehbarer, für mich teils herzloser Kommentare entfernte.
      Es stand eine eindeutige Widmung zum Gedicht und diese bitte ich meine Leser auch zu würdigen. Wenn das nicht möglich ist, dann gilt: Finger still halten. (Sorry, das musste jetzt sein.)
      Nicht so für Dich, Simmis Mama!

      Ich danke Dir für Deine Worte und bin auch dankbar dafür, dass mein Gedicht Dir etwas Trost vermitteln konnte.

      Liebe Grüße
      Sylvia

      Gefällt mir

  2. Liebe Sylvia,

    dein Gedicht ist wieder so fröhlich und positiv. Dein Dorfwald versetzte mich in meine Jugendzeit. Ich glaubte, daß ich in „meinem“ Dorfwald und seinen Gräben und Böschungen entlanggehe.
    Dein letzter Vers ist so lieb, ich lächle und freue mich☺️

    Herzliche Grüße
    Elisabeth

    Gefällt 3 Personen

  3. Pingback: Sylvia´ s Poesie – Putetets Stöberkiste

    • Dankeschön, lieber Ernst. Ich denke, mit der Sonne wird alles gut (danach sehnen wir uns wohl langsam alle) und die Woche mit den Vorbereitungen zur Lesung in Dresden wird noch schöner mit weniger Winterblässe im Herzen. 😉
      Liebe Grüße und ein zauberhaftes Wochenende,
      Sylvia

      Gefällt 2 Personen

  4. Pingback: Freitag, den 18. März 2016 | Kulturnews

    • Liebe Martina,

      oh, das hoffe ich auch sehr. Seit einigen Tagen sieht es – zumindest in Sachsen – recht gut aus mit dem Frühling. Die Sonne scheint und meine Gesundung schreitet nun hoffentlich auch voran – dafür ist die Sonne sehr hilfreich :-).

      Sei sonnig-herzlich ins Wochenende gegrüßt,
      Sylvia

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s