Zweisamkeit


Die letzten Kraniche zogen

von Dannen,

FruchtBeben unter schamloser

KältesLust

PuderzuckerWölkchen spannen,

ein Sehnen

nach dem August

 

Hilflos dem Himmel

entgegen,

der blau wie ein

ZauberSee,

ihre Schönheit noch immer

verwegen,

verborgen unter dem

Schnee

 

Erwachen in

Lebensgelüsten,

als wenn es wär

SommerZeit,

als ob sogar Früchte

wüssten:

Warm ist es

In Zweisamkeit.

 

©Sylvia Kling

©Alexander Rudeloff

©Alexander Rudeloff

Foto:

©Alexander Rudeloff – www.putetet.wordpress.com

Auch dieses Gedicht habe ich eigens für diese Fotografie geschrieben. Auch diese Fotografie hat mich verzaubert. Es ist nicht immer leicht, sich ein Bild und eine Stimmung so einzufühlen, dass daraus eine poetische WortKreation entstehen kann. So ist es auch für mich wohl eine große Herausforderung.

Ich danke Alexander für die Zusammenarbeit.

Advertisements

41 Gedanken zu „Zweisamkeit

      • Lass Dir mal etwas gesagt sein:
        1. Wenn es Dir nicht gefällt, dann lobe und like es nicht. Nicht jedes Gedicht muss jedem gefallen. Es ist IMMER Geschmackssache.

        1. Du musst mich nicht bestärken. Ich bin schon ein „altes Mädchen“ und recht groß ;-). Leider muss ich Dir gestehen, dass ich meine Bücher auch ohne Dich verkaufen muss.

        Ich hoffe, ich habe mich jetzt klar ausgedrückt und damit möchte ich diese Diskussion beenden, denn ich habe noch zu tun.

        Einen schönen Abend für Dich,

        Sylvia

        Gefällt mir

  1. …….wie wahr und schön😊“ Wie warm ist es in Zweisamkeit“ – da hast mir aus dem Herzen gesprochen❤️
    Vielen Dank für die schönen Verse und an Alexander ebenfalls ein großes Lob für das tolle Bild!
    LG Elisabeth

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Elisabeth,

      herzlichen Dank für Deine Worte zu Gedicht und Foto. Ich freue mich sehr darüber und Alexander ganz bestimmt auch :-). Ich freue mich auch sehr, dass Du bei mir vorbeischaust.

      Liebe Wochenendgrüße
      Sylvia

      Gefällt mir

    • Lieber Arno,
      vielen herzlichen Dank für Deine Worte. Es freut mich wirklich sehr, dass es Dir gefällt.
      Gerade mit „plastischen“ Dingen habe ich in der Poesie meine Probleme. Ich versuche stets, nichts Plastisches zu verkörpern. Aber hier ist es vielleicht recht angebracht. Ich würde es ohne des Bildes nicht verwenden wollen (in einem Gedichtband).

      Herzliche Grüße
      Sylvia

      Gefällt 2 Personen

      • Ich meinte nicht künstlich liebe Sylvia, sondern mehrdimensional, um Deine Kunst von mehreren Seiten betrachten zu können. Menschen sind ja visuell und verbinden gerne alle Ebenen miteinander, so wie bei einem Kinofilm, der nur gut ist wenn die Darsteller, die Geschichte und die Musik harmonieren 🙂 ❤

        Gefällt 1 Person

      • Ich hatte das auch nicht negativ aufgefasst – es hatte mich nur animiert, über meine eigenen Widerstände zum „Plastischen“ nachzudenken. Ich denke manchmal dann schreibend :-).
        Dennoch verstehe ich jetzt Deinen Kommentar von vorhin wesentlich besser – ich danke Dir sehr für die Erklärung :-).
        Ich hoffe, DU hast keine „Angst“, weil es so vielen gefällt ;-)?

        Liebe Grüße
        Sylvia

        Gefällt 1 Person

      • Nein, Angst habe ich nicht, da aber meine Gedichte selten sind, versuche ich schon mein Gefühlsleben bestmöglich zu transportieren. Dichten ist bei mir ein Abringen einer inneren Auseinandersetzung, es sei denn ich schreibe komische Verse 😉

        Gefällt 1 Person

      • Ich verstehe das schon und ehe ich es vergesse, werde ich mich morgen Deinen Gedichten widmen. Am besten, ich schreibe es auf meinen Spickzettel, den ich altes Mädchen ja brauche. 😉

        Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt. Heute durfte ich ja schon wunderschöne Verse von Dir lesen.

        Liebe Nachtgrüße

        Sylvia

        Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Sylvia´s Poesie – Putetets Stöberkiste

  3. Vielen Dank, liebe Sylvia, für deine traumhaften Verse. Sich in Fotos einfühlen zu können ist eine Gabe über die du in wundervoller Weise verfügst. Das Resultat sind dann deine poetischen Worte. Auch ich freue mich über eine weitere einfühlsame Zusammenarbeit 🙂
    Herzlichst Alexander

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s